Niiu: Eine Zeitung, deren Inhalt der Leser bestimmt

Immer mehr Zeitungen wandern ins Internet. Zwei Studenten gehen den anderen Weg und wollen Internetnachrichten drucken -auf jeden Leser persönlich zurechtgeschnitten.

Die Berliner Studenten Hendrik Tiedemann und Wanja Oberhof wollen eine individualisierte Zeitung herausgeben. Inhalt sind Artikel aus anderen Tageszeitungen gemixt mit Inhalten aus dem Internet. Jeder Leser soll sich täglich die Inhalte selbst aussuchen dürfen.

Niuu heißt das Projekt und soll ab 15. April in Berlin getestet werden. Zunächst werden die Zeitungen im Tabloid-Format nur in Berliner Studentenkreisen verteilt. Bei Erfolg wird das Projekt auf Frankfurt und München ausgeweitet werden, schreibt turi2. Das Projekt der beiden Wirtschaftsstudenten soll zeigen, wie die Zukunft der Zeitung aussehen soll, schreibt wuv.de.

24 Seiten wird die Zeitung umfassen. Den Inhalt wählt man auf niiu.de aus. Bisher haben Tagesspiegel, Frankfurter Rundschau, Märkische Allgemeine und das Hamburger Abendblatt sowie zwei russische Zeitungen Nachdruckrechte eingeräumt. Aus diesen Zeitungen wird der Inhalt befüllt, auf Vorder- und Rückseite sollen Meldungen aus dem Internet abgedruckt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare