Neugeborene Siamesische Zwillinge in Wien getrennt

-

<P>Wien  - Zwei neugeborene Siamesische Zwillinge sind in Wien erfolgreich getrennt worden. Das berichtete die Universitätsklinik am Freitag in der österreichischen Hauptstadt. Die beiden am Mittwoch per Kaiserschnitt zur Welt gekommenen Babys hätten einen gemeinsamen Dick- und Dünndarm sowie eine gemeinsame Harnblase besessen, erläuterten die Ärzte ihren Eingriff. Ohne Operation wären die beiden Mädchen nicht lebensfähig gewesen.</P><P>Zunächst sei jedoch keine Verbindung vom Darm zum After möglich gewesen, erklärten die Ärzte weiter. Daher habe in der siebenstündigen Operation ein künstlicher Darmausgang angelegt werden müssen. Die Babys befänden sich in einem stabilen Zustand. Ob die Kinder in Zukunft ohne größere Beeinträchtigungen leben werden, könne jetzt noch nicht gesagt werden.</P><P>Diese Form Siamesischer Zwillinge ist nach Darstellung der Ärzte äußerst selten. In den letzten 100 Jahren seien nur 20 Fälle dokumentiert worden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Eine Webcam ist praktisch für Videotelefonie mit Freunden. Doch birgt das Gerät auch Gefahren. Deshalb neigen viele Deutsche dazu, die Kamera an technischen Geräten zu …
Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Chrome-Browser jetzt updaten
Internet-Browser können immer wieder Sicherheitslücken enthalten. Diesmal betrifft es Chrome, den Browser von Google. Daher sollten Nutzer möglichst schnell ein Update …
Chrome-Browser jetzt updaten
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen iPad-Nutzer gerade gerne. Das Rollenspiel "Life is strange" ermöglicht einen Blick zurück. Dabei werden düstere Geheimnisse …
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
iOS-Charts: Mathematisches Knobeln und Pisten-Begleiter
An mathematischen Rätseln erfreuen sich Menschen schon ewig. iPad-Nutzern hat es in dieser Woche aber eine besondere Knobel-App angetan. Outdoor-Fans haben sich dagegen …
iOS-Charts: Mathematisches Knobeln und Pisten-Begleiter

Kommentare