+
Grüner Gürtel in Manhattan: Die High Line wurde restauriert und bepflanzt.

High Line eröffnet: Ein Park über den Dächern New Yorks

Der New Yorker Bezirk Manhattan ist berühmt für seine Skyline. Die kann man ab sofort aus nächster Nähe betrachten. Die High Line ist ein Spazierpfad über den Dächern.

Eigentlich sollte die Hochbahntrasse High Line, die quer durch Manhattan führt, abgerissen werden. Doch eine Handvoll New Yorker, darunter Architekten, Künstler und Schauspieler wie Edward Norton, hat sich zur Initiative „Freunde der High Line“ zusammengeschlossen, den 30er-Jahre-Bau gerettet und umgenutzt. Nach drei Jahren Arbeit wurde am Dienstag der Park und Spazierweg High Line eröffnet.

Über die Schienen und veralteten Bahnsteige hinweg erstrecken sich die bepflanzten Grünflächen, zwischen denen man auf Wegen aus Holzplanken spazieren kann. 170 Millionen Dollar (120 Mio. Euro) hat die Umnutzung gekostet, davon hat die Stadt New York 50 Millionen zugesteuert. Mehr Informationen gibt es im High-Line-Blog.

Entspannen vom Lärm der Großstadt.

Ein Stück Grün in der pulsierenden Metropole New York - doch nicht nur kann man die Blumen entlang der Schienen bewundern, sondern auch die Skyline Manhattans. Bei Sonnenuntergang zeigt sich die High Line von ihrer besten Seite. Bilder davon gibt es direkt bei den Betreibern des Parks und bei The Gothamist.

Wie die High Line bei Nacht aussieht, hat die Profifotografin von Color Me Katie auf ihrem ersten Spaziergang dokumentiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.