+
Nie wieder schlechtes Internet - so einfach geht es!

Super simpel

Nie wieder schlechtes Internet: Antenne zum Selbstbauen

  • schließen

München -  Sie benutzen einen Internet-USB-Stick und der stellt hin und wieder keine Verbindung her? Mit diesem einfachen Trick passiert Ihnen das nie wieder.

Schon wieder lahmes Internet? Damit ist jetzt Schluss. Für die perfekte (und vor allem schnelle) Internetverbindung gibt es nämlich einen Trick, für den sie kaum Zeit und nur wenige Utensilien benötigen. Das berichtet Focus Online. Und schwups, schon sind die nervigen Verbindungsprobleme Schnee von gestern.

Um die Antenne bauen zu können brauchen Sie ein feinmaschiges Küchensieb. Wichtig: Es muss komplett aus Metall bestehen. Schneiden Sie am besten mit einer Schere ein Loch in der Größe Ihres Surfsticks in die Mitte des Siebes. 

Ist der erste Schritt getan, schnappen Sie sich als nächstes eine Rolle Alufolie. Wickeln Sie die komplette Außenseite des Siebes mit dieser ein und schneiden Sie an der selben Stelle ein Loch in die Folie, so dass sich die Löcher überschneiden.

Jetzt den Surfstick ganz einfach durch das Loch stecken. Um eine Verbindung zwischen Ihrem Laptop und dem Internet-Stick herzustellen, schließen Sie eine USB-Verlängerung an den Stick an. Wichtig: Stecken Sie den Stick so in das Loch, dass der Empfänger des Sticks sich auf der Innenseite des Siebes befindet.  

Für den perfekten Empfang stellen Sie Ihre gebastelte Antenne am besten auf ein Fensterbrett in einem Behälter, der mit Sand (oder etwas anderem schweren) gefüllt ist. Und fertig ist auch schon Ihre Antenne.

WLAN-Signal ganz einfach verstärken

Um das WLAN-Signal Ihres Routers zu verbessern brauchen Sie erneut ein Stück Alufolie. Diese formen Sie dann ganz einfach zu einem Halb-Trichter. Als nächstes brauchen Sie ein Stück Klebeband. Kleben Sie den Alu-Trichter hinter die Antenne Ihres Routers und schon sollte Ihr WLAN-Signal stärker sein.

Hier finden Sie die Anleitung:

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare