+
Das blaue Display-Licht hält manchen Nutzer abends länger wach. Apple hat die iOS-Version 9.3. daher mit einer Night-Shift-Funktion ausgestattet. Foto: Jan-Philipp Strobel

Night Shift auf iOS-Geräten aktivieren

Wer abends noch für längere Zeit am Display beschäftigt ist, könnte Probleme beim Einschlafen bekommen. Zumindest wird dem blauen Bildschirmlicht diese Nebenwirkung nachgesagt. Apple hat seine mobilen Geräte daher mit einer neuen Funktion versehen.

Berlin (dpa/tmn) - Apples iOS hat seit dem Update auf Version 9.3 einen Night Shift genannten Displaymodus. Er reduziert zum Abend hin die Anteile des blauen Lichts im Anzeigebild. Das soll beim Einschlafen helfen - schließlich wird dem blauen Licht nachgesagt, dass es wach hält.

Um die Funktion zu aktivieren, reicht ein kurzer Besuch in den Einstellungen unter "Anzeige & Helligkeit". Hier kann der Zeitraum eingestellt werden, in dem Night Shift aktiv sein soll. Einmal eingestellt, kann die Nachtschicht auch über das Kontrollzentrum (wird per Wisch vom unteren Bildschirmrand aufgerufen) gesteuert werden. Hier gibt es einen neuen fünften Schalter in der Mitte, der nun dafür zuständig ist, dass man nicht mehr schlaflos mit dem Smartphone im Bett strandet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Wer kennt das nicht: Viele schauen unterwegs schnell die Timeline bei Facebook durch. Wer dann einen interessanten Artikel entdeckt, muss sich nicht ärgern. Den Link …
Interessante Beiträge bei Facebook abspeichern
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Immer mehr historische Unterlagen des Bundesarchivs werden digitalisiert. Diese Bestände stehen im Netz in der Online-Datenbank zur freien Verfügung bereit.
Surftipp: Online im Bundesarchiv stöbern
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Freihändig schreiben: Mit der Spracherkennung Dictate lassen sich leicht Texte diktieren und übersetzen. Das kleine Add-in gehört zu Microsofts Garage-Projekt und ist …
Dictate: Texte einsprechen statt tippen
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick
Spotify, Deezer, Napster - Musikstreaming ist im Trend. Preislich sind sich die Anbieter sehr ähnlich. Aber welche Funktionen und Tarife gibt es? Neun Anbieter im …
Musik aus dem Netz: Neun Streaming-Dienste im Überblick

Kommentare