Neue Konsole wird entwickelt

Nintendo: Mario, Luigi und Co. erstmals fürs Smartphone

Tokyo - Bekannte Nintendo-Helden wie Mario, Zelda oder die Pokémon könnten bald auch in Smartphone-Apps auftauchen. Bislang hatte Nintendo seine Spiele nur für die eigenen Konsolen angeboten.

Update vom 15. Dezember 2016: Am heutigen Donnerstag erscheint "Super Mario Run" für Apple-Geräte. Nach "Pokemon Go" könnte es für Nintendo der zweite große App-Hit des Jahres 2016 werden. Wir haben bereits zusammengefasst, was Sie zu "Super Mario Run" für iPhone, iPad und iPod Touch wissen müssen.

Der japanische Videospiel-Pionier Nintendo entwickelt eine neue Heimkonsole. Konzernchef Satoru Iwata bestätigte am Dienstag vor Journalisten, dass an einer neuen Konsole mit dem Projektnamen NX gearbeitet werde, nannte aber keine Details. Außerdem kündigte er an, Nintendo werde gemeinsam mit dem japanischen Internetkonzern und Betreiber von Unterhaltungsplattformen Dena künftig auch Spiele für Mobilgeräte entwickeln und vertreiben.

Bekannte Nintendo-Helden wie Mario, Zelda oder die Pokémon könnten demnach bald auch in Smartphone-Apps auftauchen. Bislang hatte Nintendo seine Spiele nur für die eigenen Konsolen angeboten. Iwata hatte angesichts des boomenden App-Markts und eher enttäuschender Verkaufszahlen seiner Konsole Wii U aber bereits vor einem Jahr einen Strategiewechsel angekündigt.

Am Dienstag sprach der Nintendo-Chef von nicht weniger als "einer neuen Ära der Nutzung unseres Erbes". Die beiden Unternehmen gehen eine gegenseitige Beteiligung im Wert von jeweils 22 Milliarden Yen (170 Millionen Euro) ein. Nintendo übernimmt 10 Prozent von Dena und gibt umgekehrt 1,24 Prozent seiner Anteile ab.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare