Nokia hat in Rumänien eine Million Handys produziert

Bukarest - Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat in seiner neuen Fabrik bei Cluj in Rumänien seit Produktionsbeginn vor knapp vier Monaten insgesamt eine Million Mobiltelefone produziert. Das teilte Nokia am Mittwoch mit, wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax berichtete.

In der am 11. Februar eröffneten Fabrik werden Handys des Modells 1200 zusammengebaut. Derzeit beschäftigt die Fabrik 700 Mitarbeiter, bis zum Ende der mehrstufigen Erweiterung der Fabrik sollen es 3 500 werden. Nokia hatte eine Fabrik in Bochum geschlossen, um die Produktion nach Rumänien zu verlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare