+
Wie man sich vor Erpresser-Trojanern schützt und sie auch wieder los wird, zeigt die Webseite "nomoreransom.org". Screenshot: nomoreransom.org Foto: nomoreransom.org

"Nomoreransom.org": Aufklärung über Erpressungs-Trojaner

Trojaner gehören zu den hartnäckigsten Viren auf dem Computer. Seit einiger Zeit gibt es auch Trojaner, die Geld für die Entschlüsselung der gestohlenen Daten fordern. Eine Internetseite will darüber aufklären und liefert zudem Werkzeuge zum Dechiffrieren.

Berlin (dpa/tmn) - Erpressungs-Trojaner sind hinterhältige Computerviren. Erst verschlüsseln sie persönliche Daten auf infizierten Computern, dann fordern sie Geld für deren Entschlüsselung. Zahlt man nicht, sind die Daten meist unrettbar verloren. Zahlt man, unterstützt man Kriminelle.

Eine Garantie, dass die Daten wiederhergestellt werden, gibt es nicht. Um Computernutzer aufzuklären und mit wirkungsvollen Hilfsmitteln gegen Erpressungstrojaner auszustatten, haben unter anderem Europol und die niederländische Polizei die Webseite " Nomoreransom.org" ins Leben gerufen.

Neben allgemeinen Informationen zur Arbeitsweise der Computererpresser gibt es in englischer Sprache auch konkrete Hilfe. Betroffene Nutzer können mit Hilfe des "Crypto Sheriffs" erkennen, welcher Trojaner auf ihrem Rechner sitzt. Für viele gängige Schädlinge gibt es auch gleich Entschlüsselungswerkzeuge als Downloads und Anleitungen, wie man sie richtig benutzt. Und damit ein Rechner erst gar nicht infiziert wird, gibt es in der Rubrik "Prevention Advice" auch nützliche Tipps zum Absichern des Computers.

Webseite "Nomoreransom.org"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare