Novell übernimmt SUSE LINUX AG

- Provo/Nürnberg - Der US-Softwarekonzern Novell übernimmt die SUSE LINUX AG für 210 Millionen Dollar (181 Mio Euro). Dies teilten beide Unternehmen in Provo (US-Bundesstaat Utah) am Dienstag vor Öffnung der US-Börsen mit.

<P>Das Nürnberger Unternehmen, das nicht an der Börse notiert ist, führt nach eigenen Angaben den Markt für Lösungen rund um das offene Computer-Betriebssystem Linux in Europa an und gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen auf Basis des Open-Source-Systems.</P><P>"Mit Novell verbindet uns die Begeisterung für offene, standardisierte Lösungen", sagte Richard Seibt, CEO der SUSE LINUX AG. Mit der globalen Präsenz und Marketingexpertise erreiche man die nächste Stufe für SUSE LINUX. Jack Messman, Chairman und CEO von Novell, sagte: "Der Kauf von SUSE LINUX rundet das Profil von Novell als Lieferant vollständiger Linux-Lösungen für Unternehmen ab." Kein anderer Linux-Anbieter verfüge neben Novell über vergleichbare Betriebssystem-Erfahrungen und Support-Kapazitäten.</P><P>Novell wurde 1983 als Spezialist für Netzwerk-Betriebssysteme gegründet. Mit seinem Linux-Angebot tritt Novell gegen Microsoft, aber auch gegen andere Linux-Anbieter wie das US-Unternehmen Red Hat an.<BR><BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.