+
Herrlich nutzlos: Die Webseite www.theuselessweb.com führt per Klick auf den "Please"-Button zu Seiten, deren Informationsgehalt mehr als zweifelhaft ist. Screenshot: theuselessweb.com Foto: theuselessweb.com

Nur weg hier: Per Zufall in skurrile Ecken des Internets

Ob spektakuläre Animation oder bizarres Kunstprojekt - eine Webseite bringt Internet-Surfer per Zufallsgenerator auf die nutzlosesten Seiten im Netz. Der etwas andere Online-Service funktioniert so gut, dass Nutzer gar nicht genug kriegen können.

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt unzählige Onlinedienste, die für Besucher die besten und sinnvollsten Seiten im Netz sammeln. Es gibt aber auch Momente, in denen man nichts mehr braucht als eine Extraladung Blödsinn - Inhalt Nebensache.

Die Webseite theuselessweb ist dafür wie geschaffen. Sie besteht nur aus dem Satz "Take me to another useless website" ("Bring mich auf eine andere nutzlose Webseite") und einem großen "Please"-Button.

Klickt der Besucher darauf, passiert genau das: Per Zufallsgenerator landet er auf einer der unzähligen sinnlosen Seiten des Internets. Das Spektrum reicht von browserfüllenden Animationen über rätselhafte Kunstprojekte bis hin zu randomcolour, wo einfach nur eine zufällig ausgewählte Farbe zu sehen ist.

Mehr Funktionen hat Theuselessweb nicht. Trotzdem oder gerade deshalb ist die Versuchung groß, wieder und wieder auf den "Please"-Knopf zu drücken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Das Problem kennt jeder: Man will unterwegs das Smartphone benutzen, doch der Akkus ist leer. Um nicht in solche Situationen zu geraten, laden viele ihr Telefon …
Smartphone nicht ständig an die Steckdose hängen
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Moderne Programme ermöglichen es, Bilder nach eigenem Wunsch zu bearbeiten. Ein solches Tool ist IrfanView. Wer es effektiv nutzen will, braucht nur einige Einstellungen …
Buttons für Lieblingsfunktionen bei IrfanView
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
New York - Facebook will auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Dennoch reißt die Kritik an dem sozialen Netzwerk nicht ab. …
Fake News: Facebook will Verantwortung übernehmen
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen
Berlin - Vine-Nutzer aufgepasst! Ab dem heutigen Dienstag können Sie die beliebte Webseite mit den 6,5 Sekunden langen Videos nicht mehr nutzen. Ganz müssen Sie aber …
Videoplattform Vine schließt - Das müssen User jetzt wissen

Kommentare