+
Nvidias Titan Xp ist das aktuelle Spitzenmodell des Herstellers. Die Grafikkarte mit 3840 Rechenkernen und 12 Gigabyte Videospeicher kommt für rund 1350 Euro in den Handel. Foto: Nvidia/dpa-tmn

Ein Kraftpaket

Nvidia bringt Grafikkarte Titan Xp für 1350 Euro

Welch ein Kraftpaket: Nvidias neue Grafikkarte Titan Xp kommt mit 3840 Shader-Rechenkernen daher und ist damit schneller als ihre Vorgängerin. Für so viel Power muss man aber auch tief in die Tasche greifen.

Berlin (dpa/tmn) - Neuausgabe des Grafikkarten-Flaggschiffs Titan X: Nvidia hat die Titan Xp vorgestellt.

Die Titan Xp ist nach Herstellerangaben mit 3840 Shader-Rechenkernen und 12 Gigabyte GDDR5X-Videospeicher noch einmal rund 10 Prozent schneller als das bisher schnellste Nvidia-Modell, die Geforce GTX 1080 Ti (rund 820 Euro). Für das Leistungsplus müssen Spieler allerdings tief in die Tasche greifen. Die Titan Xp kostet rund 1350 Euro.

Sie soll laut Nvidia im Bereich Maschinenlernen zum Einsatz kommen und dort Leistung für komplexe Berechnungen bringen. Doch auch Spieler mit entsprechendem Budget und Auflösungen jenseits von 4K (3840 zu 2160 Pixel) werden angesprochen. Die maximale Auflösung liegt bei 7680 zu 4320 Pixeln bei 60 Bildern pro Sekunde.

Das Kraftpaket benötigt zwei Steckplätze auf dem Mainboard, außerdem bis zu 250 Watt. Die Grafikkarte funktioniert mit Windows 7 und Windows 10, außerdem Linux und FreeBSDx86.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"WM Auslosung" ist Suchbegriff des Jahres bei Google
Was interessiert die Google-Nutzer speziell im Jahr 2017? Laut der Suchtrends verbuchen die Begriffe "WM-Auslosung" und "Bundestagswahl" den höchsten Anstieg. Unter den …
"WM Auslosung" ist Suchbegriff des Jahres bei Google
"PlayerUnknown's Battlegrounds" kommt auf die Xbox One
Darauf haben Xbox-One-Besitzer schon gewartet: "PlayerUnknown's Battlegrounds" ist nun auch für die Konsole verfügbar - zunächst im Xbox Game Preview-Programm.
"PlayerUnknown's Battlegrounds" kommt auf die Xbox One
iPad-Ladegerät ist Schnellladelösung für neue iPhones
Hilfreicher Tipp für iPhone-Nutzer: Besitzer der neuesten Generation brauchen nicht unbedingt das Standard-Ladekabel zum Aufladen ihres Smartphones. Es gibt auch einen …
iPad-Ladegerät ist Schnellladelösung für neue iPhones
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Die App Shazam kann auf Knopfdruck erkennen, welcher Song gerade zu hören ist. Der Dienst gehört künftig zu Apple. Der iPhone-Konzern bekommt damit unter anderem einen …
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam

Kommentare