+
Nvidias Titan Xp ist das aktuelle Spitzenmodell des Herstellers. Die Grafikkarte mit 3840 Rechenkernen und 12 Gigabyte Videospeicher kommt für rund 1350 Euro in den Handel. Foto: Nvidia/dpa-tmn

Ein Kraftpaket

Nvidia bringt Grafikkarte Titan Xp für 1350 Euro

Welch ein Kraftpaket: Nvidias neue Grafikkarte Titan Xp kommt mit 3840 Shader-Rechenkernen daher und ist damit schneller als ihre Vorgängerin. Für so viel Power muss man aber auch tief in die Tasche greifen.

Berlin (dpa/tmn) - Neuausgabe des Grafikkarten-Flaggschiffs Titan X: Nvidia hat die Titan Xp vorgestellt.

Die Titan Xp ist nach Herstellerangaben mit 3840 Shader-Rechenkernen und 12 Gigabyte GDDR5X-Videospeicher noch einmal rund 10 Prozent schneller als das bisher schnellste Nvidia-Modell, die Geforce GTX 1080 Ti (rund 820 Euro). Für das Leistungsplus müssen Spieler allerdings tief in die Tasche greifen. Die Titan Xp kostet rund 1350 Euro.

Sie soll laut Nvidia im Bereich Maschinenlernen zum Einsatz kommen und dort Leistung für komplexe Berechnungen bringen. Doch auch Spieler mit entsprechendem Budget und Auflösungen jenseits von 4K (3840 zu 2160 Pixel) werden angesprochen. Die maximale Auflösung liegt bei 7680 zu 4320 Pixeln bei 60 Bildern pro Sekunde.

Das Kraftpaket benötigt zwei Steckplätze auf dem Mainboard, außerdem bis zu 250 Watt. Die Grafikkarte funktioniert mit Windows 7 und Windows 10, außerdem Linux und FreeBSDx86.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare