Obamas Hacker zu Bewährungsstrafe verurteilt

Paris - Weil er das Twitter-Konto des US-Präsidenten Barack Obama gehackt hat, ist ein Franzose zu einer Bewährungsstrafe von fünf Monate verurteilt worden.

Laut dem Urteil des Gerichts in Clermont-Ferrand vom Donnerstagabend drang der junge Mann mit dem Online-Namen “Hacker Croll“ außerdem in die Twitter-Accounts der Sängerinnen Britney Spears und Lily Allen ein. Sein Mandant sei mit dem Urteil zufrieden, sagte sein Anwalt nach der Verhandlung. Der Verurteilte erklärte, er habe Internetnutzer nur über Datensicherheit aufklären wollen. Datenmanipulationen können in Frankreich mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft werden.

Wegen eines Hacker-Angriffs auf das Twitter-Konto von US-Präsident Barack Obama ist ein Franzose zu einer fünfmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare