Ökologie und Infektionen

- Die Kommission für Ökologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften untersucht in einem interdisziplinären Forschungsprojekt Häufigkeit und Gefahren der wichtigsten von Tieren auf Menschen übertragenen Infektionskrankheiten.

Jetzt ist ein Berichtband Zur Ökologie von Infektionskrankheiten erschienen, der sich vor allem mit den von Tieren (Mücken, Zecken, Fuchs, Igel, Wild) übertragenen weltweit verbreiteten Krankheiten Malaria, Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Echinokokkose (Organerkrankung durch Fuchs- oder Hundesbandwurm) befasst. Untersucht wird etwa die Frage, wie weit die Infektionskrankheiten zugenommen haben und ob sich ein Zusammenhang mit der Ausbreitung von Überträgern feststellen lässt. Beispiel: das Vordringen von Füchsen in die Städte und die Übertragung des Fuchsbandwurms.

In dem Band stellen führende Ärzte, Zoologen und Ökologen neben Diagnostik, Behandlung und Vorbeugungsmöglichkeiten die wichtigsten Überträger vor und diskutieren Empfehlungen. Das Buch richtet sich an Fachleute und Laien.

"Zur Ökologie von Infektionskrankheiten: Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) und Fuchsbandwurm." Rundgespräche der Kommission für Ökologie, Band 29 (2005), 120 S., 63 s/w-Abb., 26 Tab. Verlag Dr. Friedrich Pfeil, Wolfratshauser Straße 27, München, www.pfeil-verlag.de. 22,00 €; ISBN 3-89937-059-7.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare