+
Screenshot von der Microsoft-Webseite zu Office 2010

Aus Microsoft Works wird Office Starter - Mit Lizenzschlüssel auf Profi-Version umsteigen

Office 2010 ab 12. Mai - Privatanwender müssen noch warten

Die neue Version von Microsoft Office 2010 wird weltweit am 12. Mai gestartet. Zu diesem Termin wird die Software zunächst für Unternehmen verfügbar sein, wie ein Microsoft-Sprecher am Dienstag mitteilte.

Dazu gibt es auch ein "weltweites, virtuelles, interaktives Launch-Event". Die allgemeine Markteinführung auch für Privatanwender wird für Mitte Juni erwartet.

Externer Link

Microsofts Office 2010

Kostenlose Alternative

Open Office

Das Programmpaket Office 2010 mit Word, Excel, PowerPoint und weiteren Anwendungen wird in drei Ausgaben mit unterschiedlichem Funktionsumfang angeboten. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die gleichzeitige Zusammenarbeit an Dokumenten und eine enge Anbindung an die "Cloud", also an Datenspeicher und Anwendungen im Internet.

Die Ausgabe "Home and Student" enthält Word, Excel, PowerPoint sowie das für schnelle Notizen gedachte Programm OneNote zum Paketpreis von 139 Euro.

Bei "Home and Business" ist zum Preis von 379 Euro auch Outlook mit dabei. Für 699 Euro gibt es die "Professional"-Version einschließlich der Datenbanksoftware Access und dem Layout-Programm Publisher. Schüler und Studenten können diese Version zum ermäßigten Preis von 109 Euro bekommen.

Aus dem bisherigen Programmpaket Microsoft Works wird nun "Office Starter 2010". Diese Software enthält eine Vorinstallation für Microsoft Office, die mit dem Kauf eines Produktschlüssels freigeschaltet werden kann.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare