Mit Office Lens können Nutzer Dokumente auf ihr Smartphone übertragen. Das Scannen ermöglicht dabei die Kamera des Geräts. Foto: www.itunes.apple.com

Office Lens: Dokumente mit dem Smartphone scannen

Auch mit einem Smartphone lassen sich Dokumente umfangreich bearbeiten. Mit Office Lens gelangen sie zuvor auf das Gerät. Nutzer scannen die Papiervorlage einfach mit der Kamera.

Berlin (dpa/tmn) - Office Lens bringt Dokumente auf das Smartphone. Die bislang nur für Windows Phone verfügbare Dokumentenscanner-App ist mittlerweile auch für iOS zu haben, eine Android-Version folgt bald.

Das Scannen funktioniert ganz einfach: App starten, per Kamera wird das Dokument erfasst und digitalisiert. Durch die integrierte Texterkennung können Dokumente auch als Word- oder Excel-Dokumente exportiert oder als Text per Mail versandt werden. Das funktioniert in der Regel zuverlässig ohne größere Fehler bei der Texterkennung. Gescannte Visitenkarten können automatisch als Kontakt erstellt werden. Office Lens ist kostenlos und funktioniert ab iOS 8.0.

Office Lens für iOS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst
In Zeiten flächendeckender Datenspeicherung wird Anonymität im Internet zu einem immer wichtigeren Thema. Einen Beitrag dazu leisten die Betreiber von ProtonMail mit …
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test

Kommentare