Mit der Webseite "oldweb.today" können Liebhaber des alten Internets auf Zeitreise gehen. Foto: www.oldweb.today

Längst vergessene Webseiten!

"oldweb.today": Zeitreise durchs Web

Das World Wide Web hat nicht immer so ausgesehen wie heute: Ein kleines Onlineportal ermöglicht eine Zeitreise in das Web von damals und präsentiert längst vergessene Webseiten.

Meerbusch (dpa-infocom) - Unscharfe Fotos, animierte GIFs, knallig bunte Werbebanner: So sah das World Wide Web früher aus. Bei vielen Nutzern von damals kommen fast schon nostalgische Gefühle auf, wenn sie sich Bilder aus der Anfangszeit des WWW anschauen.

Auch wenn sich die meisten Internetseiten rein optisch deutlich verbessert haben, möchte manch einer noch einmal das Netz der Jahrtausendwende erleben. Genau das ermöglicht ein Besuch auf oldweb.today. Es handelt sich um eine Art Zeitmaschine fürs Internet, über die Anwender alte Webseiten in alten Browsern aufrufen. Zur Auswahl stehen etwa alte Versionen des Internet Explorers und von Safari sowie verschiedene Ausgaben des Netscape Navigators und des schon fast antik anmutenden NSCA Mosaic. Die beiden letztgenannten Programme gibt es schon lange nicht mehr, stehen hier aber noch mal zur Verfügung. Aber auch moderne Browser wie Firefox 40 oder Chrome 46 können benutzt werden.

Die alten Inhalte zieht oldweb.today aus unterschiedlichen Online-Archiven - unter anderem dem populären Internet Archive. Dort finden sich vor allem für populäre Webseiten wie Amazon oder Yahoo viele Einträge. Doch auch längst verschwunden Webseiten, die einst zu den ganz Großen gehörten, darf man einen Besuch abstatten. So erweckt man etwa die Suchmaschine Altavista oder Geocities, einer der Urahnen von Facebook, wieder zum Leben.

Auf diese Weise surft der Nutzer durch die Geschichte des Webs und steuert verschiedene Tage aus den letzten knapp 25 Jahren an. Bis zum Beginn der 90er reicht die Suche; doch die Einträge werden natürlich weniger, je weiter man in der Zeit zurück reist. Vor allem die Kombination mit alten Browsern, die oldweb.today simuliert und die sich tatsächlich zum Surfen nutzen lassen, bringen das besondere Gefühl zurück, dass viele Anwender an ihre ersten Schritte im World Wide Web erinnern dürfte - Online-Nostalgie pur.

Webseite "oldweb"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare