Für den Zugriff auf eine Datei über den Cloud-Dienst OneDrive braucht es einen generierten Link. Foto: dpa-infocom

OneDrive-Datei: Link weitergeben

Wer anderen Zugriff auf eine im Cloud-Dienst OneDrive gespeicherte Datei gewähren möchte, muss einen passenden Link generieren und den weitergeben.

Meerbusch (dpa-infocom) – Mit der Microsoft-Cloud OneDrive lassen sich nicht nur bequem Dateien und Ordner sichern, sondern auch mit anderen teilen. Besonders einfach geht das über einen direkten Link zu der jeweiligen Datei. Der lässt sich einfach weitergeben, zum Beispiel per E-Mail.

Um eine URL zu einer Datei oder einem Ordner zu kopieren, die oder der in der OneDrive-Cloud abgespeichert ist, öffnet man am Windows-10-Gerät zunächst den Explorer. Jetzt links oben auf "OneDrive" klicken, sodass rechts die Inhalte des Cloud-Ordners erscheinen. Nun die OneDrive-App starten, falls nötig, und dann auf eine der Dateien und Ordner im OneDrive, die einen grünen Haken haben, mit der rechten Maus-Taste klicken. Im Menü folgt dann ein Klick auf "Einen OneDrive-Link freigeben".

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare