Für den Zugriff auf eine Datei über den Cloud-Dienst OneDrive braucht es einen generierten Link. Foto: dpa-infocom

OneDrive-Datei: Link weitergeben

Wer anderen Zugriff auf eine im Cloud-Dienst OneDrive gespeicherte Datei gewähren möchte, muss einen passenden Link generieren und den weitergeben.

Meerbusch (dpa-infocom) – Mit der Microsoft-Cloud OneDrive lassen sich nicht nur bequem Dateien und Ordner sichern, sondern auch mit anderen teilen. Besonders einfach geht das über einen direkten Link zu der jeweiligen Datei. Der lässt sich einfach weitergeben, zum Beispiel per E-Mail.

Um eine URL zu einer Datei oder einem Ordner zu kopieren, die oder der in der OneDrive-Cloud abgespeichert ist, öffnet man am Windows-10-Gerät zunächst den Explorer. Jetzt links oben auf "OneDrive" klicken, sodass rechts die Inhalte des Cloud-Ordners erscheinen. Nun die OneDrive-App starten, falls nötig, und dann auf eine der Dateien und Ordner im OneDrive, die einen grünen Haken haben, mit der rechten Maus-Taste klicken. Im Menü folgt dann ein Klick auf "Einen OneDrive-Link freigeben".

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare