+
Einsatzfahrzeuge der Polizei und ein Notarztwagen stehen am Mittwoch (26.06.12) in Neuss vor einem Bürogebäude, in dem sich ein Jobcenter der Arge befindet.

Kommentare auf Facebook und Twitter

Online-Hetze nach Mord: Rund 40 Strafanzeigen

Nürnberg - Wegen hetzerischer Online-Kommentare als Reaktion auf die Tötung einer Jobcenter-Mitarbeiterin in Neuss hat die Bundesanstalt für Arbeit (BA) rund 40 Strafanzeigen gestellt.

Wie die BA am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, wurden die Kommentare über Facebook, Twitter und Youtube verbreitet oder per E-Mail gesendet.

Nach Ansicht von BA-Chef Frank-Jürgen Weise wurden unter anderem öffentliche Aufforderungen zu Straftaten, Beleidigung, üble Nachrede oder Volksverhetzung verbreitet. „Es ist ungeheuerlich, was wir da lesen mussten. Besonders getroffen hat mich, dass viele Menschen die Tat gerechtfertigt oder sogar zur Nachahmung aufgerufen haben“, betonte Weise. Die BA werde alle Möglichkeiten einsetzen, um die Urheber zur Verantwortung zu ziehen.

Ein Arbeitsloser war am 26. September in Neuss ohne Termin im Büro der Beraterin erschienen. Er griff die 32-Jährige mit einem Messer an. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Der 52-Jährige sitzt unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Als Motiv hatte er angegeben, aus Wut über den von ihm vermuteten Missbrauch seiner persönlichen Daten gehandelt zu haben. Als weitere Konsequenz sollen nun die Sicherheitskonzepte in allen Jobcentern überprüft werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare