+

Aber mehr Schaden pro Opfer

Online-Kriminalität: Deutsche weniger betroffen

Berlin - Internet-Nutzer in Deutschland sind laut einer Studie weniger von Online-Kriminalität betroffen als Menschen in vielen anderen Ländern.

Hierzulande seien 53 Prozent der Erwachsenen mit Internet-Kriminalität in Berührung gekommen, während es im internationalen Durchschnitt 61 Prozent seien, geht aus dem Jahresbericht des Sicherheitssoftware-Anbieters Symantec hervor. Opfer von Online-Kriminellen wurden demnach 39 Prozent gegenüber jedem zweiten Nutzer weltweit.

Insgesamt seien im Jahresvergleich zwar etwas weniger Menschen von Internet-Kriminalität betroffen gewesen. Aber zugleich sei der Schaden pro Opfer mit 287 Dollar um rund die Hälfte gestiegen, hieß es am Mittwoch. Symantec befragte für den Bericht gut 13.000 Menschen in 24 Ländern.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare