+

Aber mehr Schaden pro Opfer

Online-Kriminalität: Deutsche weniger betroffen

Berlin - Internet-Nutzer in Deutschland sind laut einer Studie weniger von Online-Kriminalität betroffen als Menschen in vielen anderen Ländern.

Hierzulande seien 53 Prozent der Erwachsenen mit Internet-Kriminalität in Berührung gekommen, während es im internationalen Durchschnitt 61 Prozent seien, geht aus dem Jahresbericht des Sicherheitssoftware-Anbieters Symantec hervor. Opfer von Online-Kriminellen wurden demnach 39 Prozent gegenüber jedem zweiten Nutzer weltweit.

Insgesamt seien im Jahresvergleich zwar etwas weniger Menschen von Internet-Kriminalität betroffen gewesen. Aber zugleich sei der Schaden pro Opfer mit 287 Dollar um rund die Hälfte gestiegen, hieß es am Mittwoch. Symantec befragte für den Bericht gut 13.000 Menschen in 24 Ländern.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse
Wissensdurstig, umweltfreundlich und glamourös: So haben sich die App-Nutzer für iPhone und iPad in dieser Woche gezeigt.
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse
South-Park-Helden kämpfen sich in die Game-Charts
Optisch aufwendige Spiele lassen iPhone- und iPad-Nutzer das Schmuddelwetter vergessen. Für South-Park-Fans ist das neue Ubisoft Game ein Highlight. Kriminalistischer …
South-Park-Helden kämpfen sich in die Game-Charts

Kommentare