+
Das neue Online-Videoportal von ProSieben.

Sendung verpasst? Kein Problem.

Immer mehr Fernsehsender betreiben Online-Videoportale, bei denen man sich verpasste Serien ansehen kann. Zuerst war das ZDF am Start - ARD, RTL und ProSieben machen es nach.

Immer mehr Fernsehsender bieten ihren Zuschauern Online-Videoportale an. Dort kann man dann genau die eine Folge seiner Lieblingsserie ansehen, die man verpasst hat.

Das jüngste Portal eröffnete ProSieben. Bei www.prosieben.tv kann man beispielsweise die aktuelle Folge von "The next Uri Geller" oder "Sam" anschauen. Das Presseportal berichtet darüber. Auch RTL hat ein solches Portal, es ist unter www.rtl-now.rtl.de zu erreichen. Dort finden sich natürlich aktuelle Sendungen von Dieter Bohlens Castingshow "Deutschland sucht des Superstar" oder "Rach der Restauranttester".

Vorreiter auf dem Gebiet ist allerdings das ZDF. Mit seiner Mediathek zeigt es neben aktuellen Nachrichtensendungen auch Eigenproduktionen und das sogar schon vor der Erstausstrahlung. Die ARD hat es ebenfalls mit einer Mediathek versucht, erntete aber nicht viel Lob, weil sie unüberisichtlich ist.

Das Musiklabel Universal Music geht auch mit der Zeit und hat seinen gesamten Bestand an Musikvideos bei MyVideo eingestellt, berichtet Heise. Auch bei MTV kann man zahlreiche Musikvideos kostenlos ansehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.