Online-Videothek Maxdome erweitert Angebot

München - Die Online-Videothek Maxdome baut ihr Angebot für Kinder und Familien aus. Dafür hat das Unternehmen einen Vertrag mit Disney geschlossen. Welche Filme und Serien künftig zur Verfügung stehen:

Mehr als 500 Titel des US-Unterhaltungsriesen Disney sind künftig im Maxdome-Angebot zu finden, darunter Spielfilme, Fernsehserien und andere Kinderpogramme, wie das Unternehmen am Mittwoch in Unterföhring bei München mitteilte. Dazu habe der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1, dem Maxdome gehört, einen “umfangreichen Video-On-Demand-Rechtevertrag mit Disney“ abgeschlossen.

So kann Maxdome künftig Fernsehserien wie “Hanna Montana“ oder “Die Zauberer vom Waverly Place“ nach deren Free-TV-Premiere seinen Kunden anbieten. Auch neue Kinofilme wie “Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten“ sowie viele Filme aus dem Disney-Archiv fielen unter die Vereinbarung. Bei Maxdome könnten diese Produktionen sowohl im Abonnement als auch im Einzelabruf angeschaut werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chief Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Wenn man mitten im Film auf die Toilette muss, kann einem das schon mal den ganzen Kinospaß verderben. Denn wer nicht weiß, was als nächstes im Film passiert, bleibt …
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen

Kommentare