+
Amazon.de erhielt die Note "gut"

Stiftung Warentest: Diese Online-Shops sind besser als Amazon

München - Einkaufen im Internet wird immer beliebter - nicht nur zur Weihnachtszeit. Doch von den 13 von der Stiftung Warentest untersuchten Online-Shops schneiden nur zwei mit der Bestnote ab. Das Testergebnis:

Die Deutschen kaufen immer öfter und immer lieber im Internet ein. Die Stiftung Warentest hat untersucht, wie schnell die Ware geliefert wird, wie übersichtlich die Online-Angebote sind und wie gut der Service der Internet-Handelshäuser in punkto Rücknahme, Rechnungskauf, Nachnahme oder Bankeinzug sind.

Mit der Bestnote "sehr gut" schnitten dabei nur zwei Anbieter ab. enamora.de und zalando.de gingen als Testsieger hervor. Von den insgesamt 13 untersuchten Online-Shops schnitten hingegen zara.com und mango.com am schlechtesten ab. Ebenso ein "ausreichend" kassierte pm-outdoorshop.de - die Lieferung erfolgte zwar im Schnitt nach 1,8 Tagen, doch die unübersichtliche Webseite und der Sonderzuschlag für Nachnahme verschlechterten das Testergebnis.

Mit der Note "gut" wurden die Angebote "amazon.de, otto.de, neckermann.de, baur.de sowie herrenausstatter.de bewertet.

Der ausführliche Test „Onlineshops“ ist in der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift test und online unter www.test.de/onlineshoppingveröffentlicht.

dh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.