+
Das Logo des Browsers.

Sicherheitsexperten warnen

Opera hat Fehler

Die neue Version des kostenlosen Webbrowsers Opera ist fehlerhaft. Bestätigt ist die Lücke laut Secunia für die neueste Version von Opera, 10.50 unter Windows.

Außerdem könnten laut Secunia auch andere Versionen des Browsers betroffen sein. Opera wird vom norwegischen Unternehmen Opera Software ASA hergestellt.

Mehrere Sicherheitsspezialisten berichten, dass Angreifer mit einer falschen Angabe in einem HTTP-Header einen Pufferüberlauf hervorrufen können, mit dem sie beliebigen Code auf dem betroffenen System ausführen können.

Als Schutzmaßnahme empfiehlt es sich, nur vertrauenswürdige Sites aufzusuchen und ausschließlich vertrauenswürdigen Links zu folgen – oder sicherheitshalber den Browser zu wechseln, bis der Hersteller Opera SoftwarePatches bereitstellt.

Opera hat laut Register bereits einen Patch angekündigt. (red/tat)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Berlin - Facebook will das größte soziale Netzwerk mithilfe künstlicher Intelligenz besser nutzbar machen für Blinde und andere Behinderte.
Facebook will akustische Hilfen für Blinde einführen
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Aus Expertensicht ist es ein kleiner Schritt, kein großer Sprung: Intels Core-i-Prozessoren der siebten Generation bieten etwas mehr Leistung und eine verwirrende …
Intels "Kaby-Lake"-Chips: Leistungsplus und Typenvielfalt
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Der Nachthimmel ist klar und voller Sterne: ein wunderschönes Fotomotiv. Einfach losknipsen sollten Hobbyfotografen aber nicht. Hier gibt es Tipps zur Kamera und zu den …
Sterne fotografieren: Die richtigen Einstellungen wählen
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen
Gemächliches Tempo, Beziehungsgeschichten und ungewöhnliche Spielkonzepte: Bei den aktuellen Titeln für die Konsolen kommen Abenteuer und Tiefgang vor kurzweiliger …
Konsolenspiele: Fantasie, Abenteuer, Aufbauen

Kommentare