+
Wer die Kacheln in Windows 10 nicht schätzt, kann sie mit ein paar Klicks leicht loswerden. Foto: dpa-infocom

Optische Optimierung: Windows 10 ohne Kacheln

Der eine hält die Kachel-Optik von Windows 10 für eine grafische Bereicherung, den anderen stören sie nur. Letztere müssen sich nicht einfach damit abfinden, denn es gibt leichte Methoden, die Kästchen zu entfernen.

Meerbusch (dpa-infocom) - So viel Flexibilität war selten: Wer keine Kacheln im "Start"-Menü von Windows 10 sehen will, kann sie verschwinden lassen.

Nicht jeder mag die Kacheln im Startmenü von Windows 10. Wer sie absolut nicht leiden kann und auch nicht braucht, macht sein "Start"-Menü mit wenigen Klicks kachelfrei. Wer sich aller Kacheln aus dem Windows-10-Start-Menü entledigen will, braucht keine Tools von Drittanbietern. Man muss auch nicht in die Registrierungs-Datenbank eingreifen.

Stattdessen auf den "Start"-Button klicken. Danach auf eine der Kacheln mit der rechten Maustaste klicken. Aus dem Kontextmenü den Eintrag "Von Start lösen" auswählen. Den vorigen Schritt für alle anderen Kacheln wiederholen. Zum Schluss lässt sich der rechte Rand des Startmenüs ganz nach links ziehen.

Mehr Computer-Tipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Ein gutes halbes Jahr nach den Varianten für PC, XBox und Playstation kommt das Rätsel-Adventure Rime nun auch auf der Nintendo Switch an. Und sorgt prompt für gute …
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Neil-Young-Archiv mit allen Songs online
Heißer Surftipp für Musikfans: Der kanadische Musiker Neil Young hat sein gesamtes Werk zum Durchstöbern und Anhören online gestellt.
Neil-Young-Archiv mit allen Songs online
Im Windows-Betrieb UEFI-Einstellungen vornehmen
UEFI ist der Nachfolger von BIOS. Nutzer konnten bisher nur etwas umständlich in den Startvorgang eines Rechners eingreifen. Für UEFI geht es nun aber einfacher.
Im Windows-Betrieb UEFI-Einstellungen vornehmen
Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren
Das Fall Creators Update von Windows 10 hat den Videocodec HEVC nicht mit im Gepäck. Nutzer sollten ihn nachinstallieren, sonst kann es Probleme beim Streaming geben.
Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren

Kommentare