Jana Novotna mit nur 49 Jahren gestorben

Jana Novotna mit nur 49 Jahren gestorben
+
Um Dateien vor unbefugtem Zugriff zu schützen, verschließt man den Datei-Ordner am besten mit einem Passwort. Foto: Armin Weigel/dpa

Für mehr Sicherheit

Ordner unter Windows mit einem Passwort schützen

Wer verhindern will, dass private Dateien von Unbefugten gelesen werden, sollte sie sicher verwahren. Das geht mit einem Ordner-Passwort.

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt Dateien auf dem PC, die sind nicht für aller Leute Augen geeignet. Vor allem an Rechnern, die man mit anderen Nutzern teilt, sollte man Sicherheitsvorkehrungen treffen.

Eine davon ist es, Ordner mit einem Passwort zu schützen. Das geht in Windows 7, 8 und 10 leider nicht mit Bordmitteln - es gibt allerdings kostenlose Programme, die die Aufgabe erfüllen können.

Mit sogenannten Packprogrammen wie WinRaR oder 7-Zip können Nutzer Ordner in .zip- oder .rar-Dateien komprimieren. Nach der Installation kann man etwa mit einem Rechtsklick auf einen Ordner die Option "Zum Archiv hinzufügen" auswählen - im geöffneten Menü gibt es dann die Möglichkeit, ein Passwort für den gepackten Ordner zu vergeben. WinRaR gibt den Nutzern darüber hinaus noch die Möglichkeit, die Dateinamen zu verschlüsseln. Nach einer Bestätigung durch "OK" lassen sich die Ordner dann nur noch mit dem vergebenen Passwort öffnen.

WinRar Download

7-zip Download

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare