Pädagogik in der Tram

- Die Rentnerin traute ihren Augen nicht, als sie am Augsburger Rathaus in die Tram stieg. "Dass so viele junge Leute mit der Straßenbahn fahren", sagte sie, und wunderte sich noch mehr, als ihr der Mann, der ihr seinen Platz anbot, erklärte, hier finde ein "offizielles Uni-Seminar" statt.

<P>Augsburger Pädagogik-Studenten machten nämlich mit einer Seminar-Verlegung in die Straßenbahn gegen die Sparpläne der Landesregierung im Hochschulbereich mobil. <BR><BR>Im Einvernehmen mit ihrer Dozentin verlegten 80 Studenten ihr - eigentlich für 30 Teilnehmer konzipiertes - Seminar "Pädagogik der Kommunikation" kurzerhand in die Trambahn. "Wir wollen auf den schon jetzt herrschenden Personal- und Raummangel aufmerksam machen", so erklärt die Mitinitiatorin Andrea Mayer. <BR><BR>Die von Wissenschaftsminister Goppel angekündigte zehnprozentige Kürzung würde die Situation "erheblich verschärfen". <BR>"Eine überfüllte Trambahn verdeutlicht auch der nicht studierenden Bevölkerung, unter welchen Bedingungen wir studieren", so die Pädagogikstudentin. Das Seminar verlief "ganz normal". Die Reaktionen der Tramgäste waren jedenfalls "zu einem großen Teil positiv", so Mayer: "Viele haben ja selbst studierende Kinder". Die Pädagogik-Studenten wollen auch in Zukunft "mit außergewöhnlichen Aktionen die Öffentlichkeit alarmieren". <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WhatsApp-Neuerung: Deshalb müssen viele nun auf den Dienst verzichten
Der Messenger-Dienst WhatsApp hat eine Neuerung beschlossen, durch die viele Nutzer nun auf den Dienst verzichten müssen. Das steckt dahinter. 
WhatsApp-Neuerung: Deshalb müssen viele nun auf den Dienst verzichten
Wie Facebook-Werbung funktioniert
Um gezielt Werbung schalten zu können, erhalten Werbekunden von Facebook einige Nutzerdaten. Doch welche Informationen genau sind das? Und wie lässt sich die Weitergabe …
Wie Facebook-Werbung funktioniert
Was die neuen EU-Regeln zum Datumschutz bedeuten
Fast zehn Jahre hat es gedauert, bis in Europa neue Regeln für den Datenschutz kommen. Der Zeitpunkt rund um den Facebook-Datenskandal könnte nicht besser sein. Aber was …
Was die neuen EU-Regeln zum Datumschutz bedeuten
YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge
Terrorismus, Freizügigkeit, Propaganda: Immer wieder tauchen bei Facebook und YouTube unerwünschte Inhalte auf. Doch die Online-Firmen versuchen, gefährdende Beiträge …
YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

Kommentare