+
Wie bei der Generalaudienz 2007 wird der Papst in Zukunft öfter bei Youtube zu sehen sein.

Der Papst bei Youtube

Um den Gläubigen näher zu sein, wird Papst Benedikt XVI. bald einen eigenen Youtube-Kanal haben. Schon immer gab es einen großen Medienrummel um ihn.

Der Papst wird bald bei Youtube zu sehen sein. Mit Videos, Bildern und Notizen von und über Papst Benedikt XVI. will der Vatikan den Katholiken den Zugang zu ihrem Oberhaupt vereinfachen. Heise berichtet über das Vorhaben.

Am Freitag sollen Einzelheiten der Vereinbarung zwischen Google, dem Youtube gehört, Radio Vatikan und dem Vatikan Fernsehen CTV vorgestellt werden.

Medienrummel um den Papst

Immer wieder gibt es gewaltigen Medienrummel um den Papst. Als sein Auto, ein VW Golf, versteigert wurde, war das Echo bereits groß. Als er Prada-Schuhe trug auch. In deutscher Sprache gibt es eine Website mit dem Titel "Triff den Papst". Dort werden die Chancen von Brautleuten, Jubelpaaren und ganz normalen Menschen beschrieben, den Papst einmal persönlich zu treffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare