+
Schimpft über aufdringliche Reporter: Sarah Jessica Parker.

Star aus Sex and the City

Sarah Jessica Parker ist besorgt um Leihmutter

„Sex and the city“-Star Sarah Jessica Parker macht sich Sorgen um das Wohlergehen ihrer Leihmutter. Die Schauspielerin klagt über Paparazzi, die der Frau nachstellen.

Im Interview mit der Sendung Access Hollywood klagte Sarah Jessica Parker (44) über aufdringliche Fotografen und Reporter, die der mit Zwillingen schwangeren Frau nachstellen würden und sie verfolgen. Hier geht‘s zum Beitrag.

„Ich bin unglaublich empört über die gröbste Verletzung ihrer Privatsphäre“, sagte Parker. Sie sei bedroht und verfolgt worden, ihr Telefon wurde angezapft und Lügen verbreitet, zählte Parker auf.

Parker und ihr Mann Matthew Broderick (47) hatten kürzlich bekanntgegeben, dass sie mit Hilfe einer Leihmutter im Laufe des Sommers Zwillingstöchter erwarten. Das Paar ist seit fast zwölf Jahren verheiratet und hat bislang einen Sohn, James Wilkie (6). Mit einer weiteren eigenen Schwangerschaft habe es trotz jahrelanger Versuche nicht geklappt, sagte die Schauspielerin. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So wird Ihr Wohnzimmer zum perfekten Heimkino
Das Kino ins Wohnzimmer holen - dank moderner Technik ist das schon lange kein Problem mehr. Doch dabei ist einiges zu beachten, von der Leinwand bis zum Sound.
So wird Ihr Wohnzimmer zum perfekten Heimkino
Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten
Bei der Wahl eines Telekommunikationsanbieters verlieren Verbraucher schnell die Orientierung. Gesprächs- und Datenvolumen, Flatrates und Surftempo - ein Tarifdickicht …
Mehr Transparenz für Verbraucher auf Telekom-Märkten
Was tun, wenn das Notebook baden geht?
Berlin - Eine kleine Unachtsamkeit mit großen Folgen: Kippt man aus Versehen ein Getränk in den Laptop, drohen schwere Schäden am Gerät. Aber was kann man noch tun, wenn …
Was tun, wenn das Notebook baden geht?
So will "Pokémon Go" den Hype neu entfachen
San Francisco - Das Spiel "Pokémon Go" sorgt seit dem letzten Sommer bei vielen Smartphone-Besitzern für Begeisterung. Mittlerweile ist der Hype abgeebbt. Kommt jetzt …
So will "Pokémon Go" den Hype neu entfachen

Kommentare