+
Schimpft über aufdringliche Reporter: Sarah Jessica Parker.

Star aus Sex and the City

Sarah Jessica Parker ist besorgt um Leihmutter

„Sex and the city“-Star Sarah Jessica Parker macht sich Sorgen um das Wohlergehen ihrer Leihmutter. Die Schauspielerin klagt über Paparazzi, die der Frau nachstellen.

Im Interview mit der Sendung Access Hollywood klagte Sarah Jessica Parker (44) über aufdringliche Fotografen und Reporter, die der mit Zwillingen schwangeren Frau nachstellen würden und sie verfolgen. Hier geht‘s zum Beitrag.

„Ich bin unglaublich empört über die gröbste Verletzung ihrer Privatsphäre“, sagte Parker. Sie sei bedroht und verfolgt worden, ihr Telefon wurde angezapft und Lügen verbreitet, zählte Parker auf.

Parker und ihr Mann Matthew Broderick (47) hatten kürzlich bekanntgegeben, dass sie mit Hilfe einer Leihmutter im Laufe des Sommers Zwillingstöchter erwarten. Das Paar ist seit fast zwölf Jahren verheiratet und hat bislang einen Sohn, James Wilkie (6). Mit einer weiteren eigenen Schwangerschaft habe es trotz jahrelanger Versuche nicht geklappt, sagte die Schauspielerin. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare