Partnerschaft in China

- Die Münchner Fachhochschule knüpft Verbindungen mit China. Gemeinsam mit zwölf anderen deutschen Hochschulen hat die FH Verträge mit der Chinesisch-deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Shanghai unterzeichnet. Studenten der FH können dort künftig einen Teil ihres Studiums absolvieren.

Die Kooperation kommt in erster Linie aber chinesischen Studenten zugute: Die 13 Hochschulen haben drei neue Bachelor-Studiengänge nach deutschem Vorbild in Shanghai mitkonzipiert: Mechatronik, Fahrzeugservice/Kundenbetreuung und Versorgungstechnik.

Fester Bestandteil der je vierjährigen Studiengänge sind Deutschkurse, ein Studienjahr in Deutschland und ein Unternehmenspraktikum.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

Kommentare