Patentstreit: Sieg für Microsoft

- Seattle - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat in dem Milliarden Dollar schweren Patentstreit mit dem Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent einen wichtigen juristischen Sieg errungen. Microsoft verstoße mit der Verwendung von Sprachcodierungsanwendungen in zahlreichen Anwendungen nicht gegen Patente Alcatel-Lucents, entschied ein Bundesrichter am Freitagabend in Seattle.

Microsoft war zur Zahlung von 1,5 Milliarden Dollar verurteilt worden.

Microsoft sieht sich durch das neue Urteil in der Rechtsauffassung bestätigt, dass die Verwendung der Anwendungen nicht gegen Patente des Netzwerkausrüsters verstoße. 2003 hatte der US-Konzern Lucent, der 2006 von Alcatel übernommen wurde, 15 Patentklagen gegen Gateway und Dell eingereicht. Microsoft setzte sich selbst auf diese Angeklagtenliste und sagte, die Patente seien eng an sein Windows-System geknüpft. Dell und Gateway stehen nach den Angaben weiter unter Anklage.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare