+
Ed Roberts im April 1997

Inspirierte Bill Gates und Paul Allen zur Gründung von Microsoft

PC-Pionier Ed Roberts gestorben

Atlanta. Der PC-Pionier Henry Edward Roberts, dessen Arbeit in den 70er Jahren Bill Gates zur Gründung von Microsoft inspirierte, ist am Donnerstag im Alter von 68 Jahren gestorben.

Links

Das teilte sein Sohn David Roberts der Nachrichtenagentur AP in Atlanta mit. Gates sei noch am Freitag ans Krankenbett seines Vaters geeilt, nachdem er von dessen schlechten Gesundheitszustand erfahren habe, sagte der Sohn. Roberts habe seit Monaten an einer Lungenentzündung gelitten.

Der Techniker, der besser als Ed Roberts bekannt war, entwickelte und vermarktete in den 70er Jahren den MITS - das stand für Micro Instrumentation and Telemetry Systems - Altair 8800.

Ed Roberts im April 1997

Gates und Paul Allen gründeten Microsoft 1975 in Albuquerque, wo MITS residierte, nachdem sie einen Artikel über das Gerät gelesen hatten, das man selbst zusammenbauen musste und das noch keine Bildschirmanzeige hatte. Für den Rechner schrieben sie Programme in der Computersprache BASIC.

"Ed war bereit, uns eine Chance zu geben", sagten Gates und Allen in einer gemeinsamen Erklärung zum Tod ihres Mentors. "Der Tag, an dem die erste unerprobte Software auf seinem Altair lief, war der Beginn vieler großer Dinge. Wir werden immer schöne Erinnerungen an die Zusammenarbeit mit Ed haben."

Ed Roberts hatte die Entwicklung eines Personal Computers als ein "nahezu größenwahnsinniges Projekt" bezeichnet, das er seit seiner Jugend verfolgt habe. "Damals fehlte uns, nun ja, die Weisheit von Alter und Erfahrung", sagte Roberts 1996 in einem Fernsehfilm mit dem Titel "Triumph der Computerfreaks". "Wir wussten nicht, dass wir es nicht schaffen konnten."

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wer im Internet seine Identität nicht zu erkennen geben möchte, nutzt oft einen VPN-Dienst. Doch können solche Anonymisierungsdienste die Benutzerprofile wirklich …
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden
Soziale Netzwerke, Fake News und Fallen beim Online-Shopping: Das Internet, Smartphone und Apps stellen Einsteiger vor manche Herausforderung. Wer die ersten Schritte …
Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.