+
"Muscle-Wiki Fitness" ist eine neue Sport-App mit der man ganz leicht zu Hause effektive Übungen ausführen kann. Foto: Christin Klose

Einfach fit

Per App für jede Muskelgruppe die richtige Übung auswählen

Wer sich das Geld und den Weg ins Fitness-Studio sparen möchte, der kann auch ganz einfach zu Hause Übungen machen, die den Körper straffen. Die neue App "Muscle-Wiki Fitness" erklärt wie.

Berlin (dpa/tmn) - Der Weg zum Sixpack oder zu einem strafferen Po kann nicht nur an der Motivation scheitern. Manchmal fehlt auch das Wissen um passende Übungen. Wer gerade keinen Fitnesstrainer zur Hand hat, dem kann die App "MuscleWiki Fitness" weiterhelfen.

Das Besondere: Die passenden Übungen werden anhand eines skizzierten Körpers ausgewählt. Darauf sind einzelne Muskelgruppen zu sehen, die die Nutzer auswählen können - sowohl für den männlichen als auch für den weiblichen Körper. Dann erscheinen verschiedene Tutorials als Video und mit englischen Erklärtexten. In der App gibt es sowohl Kraft- als auch Dehnübungen.

Nutzer sollten sich allerdings nicht nur auf die App verlassen. Um keine Verletzungen oder Fehlbelastungen zu riskieren, sollten sich Sportsfreunde die Übungen zunächst von einem Fachmann erklären lassen. Nach so einer Einführung bietet die App dann aber eine geeignete Gedächtnisstütze. "MuscleWiki Fitness" ist sowohl für iOS als auch für Android erhältlich.

MuscleWiki Fitness für iOS

MuscleWiki Fitness für Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare