+
Auch am Strand: Eine neue Sprache kann man mit einer App überall lernen. Foto: Daniel Naupold

Per App: Spielerisch Sprachen lernen

Eine neue Sprache zu erlernen ist nicht einfach. Helfen kann dabei die kostenfreie App Duolingo. Egal ob im Urlaub oder beim Arzt im Wartezimmer - Sprachen wie Französisch, Spanisch oder Englisch lassen sich damit zwischendurch in kleinen Schritten üben.

Berlin (dpa/tmn) - Spanisch, Englisch, Französisch lernen? - Kein Problem mit Duolingo. Die kostenlose und werbefreie App für Android, iOS und Windows Phone vermittelt die Fremdsprachen spielerisch, in kleinen Häppchen und überall, wo man sich gerade aufhält und Zeit hat.

In den Mini-Lektionen kann man Punkte für richtige Antworten sammeln oder gegen die Zeit anlernen. Trotzdem enthält jede Lektion mehrere Sprech-, Hör-, Übersetzungs- und Auswahlübungen. Und wer mit einer Sprache schon weiter ist, wenn er bei Duolingo einsteigt, kann seinen Stand mit einem Test belegen und wird dann gleich in die richtige Lernstufe einsortiert.

Duolingo für Android

Duolingo für iOS

Duolingo für Windows Phone

Duolingo-Webseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.