+
Auch am Strand: Eine neue Sprache kann man mit einer App überall lernen. Foto: Daniel Naupold

Per App: Spielerisch Sprachen lernen

Eine neue Sprache zu erlernen ist nicht einfach. Helfen kann dabei die kostenfreie App Duolingo. Egal ob im Urlaub oder beim Arzt im Wartezimmer - Sprachen wie Französisch, Spanisch oder Englisch lassen sich damit zwischendurch in kleinen Schritten üben.

Berlin (dpa/tmn) - Spanisch, Englisch, Französisch lernen? - Kein Problem mit Duolingo. Die kostenlose und werbefreie App für Android, iOS und Windows Phone vermittelt die Fremdsprachen spielerisch, in kleinen Häppchen und überall, wo man sich gerade aufhält und Zeit hat.

In den Mini-Lektionen kann man Punkte für richtige Antworten sammeln oder gegen die Zeit anlernen. Trotzdem enthält jede Lektion mehrere Sprech-, Hör-, Übersetzungs- und Auswahlübungen. Und wer mit einer Sprache schon weiter ist, wenn er bei Duolingo einsteigt, kann seinen Stand mit einem Test belegen und wird dann gleich in die richtige Lernstufe einsortiert.

Duolingo für Android

Duolingo für iOS

Duolingo für Windows Phone

Duolingo-Webseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare