+
Wollen Nutzer ihre Daten gründlich vom Smartphone löschen, sollten sie den Speicher mit einem speziellen Programm mehrfach überschreiben. Foto: Peter Kneffel

Persönliche Daten vor Smartphoneverkauf sicher löschen

München (dpa/tmn) - Fotos, Notizen, E-Mail-Adressen: Auf dem Smartphone liegen etliche Nutzerdaten. Sie sollten gewissenhaft gelöscht werden, will man das Gerät verkaufen. Die Löschfunktion auf dem Telefon ist da aber bei Weitem nicht genug.

Bevor Computer, Smartphone und Co. verkauft oder entsorgt werden, sollte man die persönlichen Daten aus dem Speicher löschen. Die integrierten Löschfunktionen der Geräte reichen dabei aber nicht aus, sagt Rainer Seidlitz vom Tüv Süd. Er empfiehlt Programme, die gelöschte Bereiche im Speicher mehrfach überschreiben, da beim einfachen Formatieren die Daten mit etwas Aufwand wiederhergestellt werden können.

Apples Mac OS X beispielsweise bietet diese langwierige Art der Löschung an. Auch für Smartphones und Tablets lassen sich über die Appstores entsprechende Programme herunterladen. Auf jeden Fall sollten die Geräte vor einer Weitergabe über das Menü auf den Auslieferzustand zurückgesetzt werden.

Vorsicht gilt bei beschädigten Geräten: Der Speicher lässt sich in vielen Fällen trotzdem noch auslesen. Wer sichergehen will, kann defekte Festplatten und Speicherchips physisch zerstören.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare