+
Am Haken: Betrüger versuchen, Bankdaten und andere Informationen von Usern zu ergaunern. Foto: Andrea Warnecke

Phishing-Schutz in vier Schritten

Betrüger, die über gefälschte Webseiten oder E-Mails an persönliche Daten kommen wollen, kann man einiges entgegensetzen. Internet-Nutzer sollten sich auf jeden Fall an vier Regeln halten.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Internet-Betrüger sind clever. Die Zeiten, in denen gefälschte Mails einfach auszumachen waren, sind vorbei. So lautet die Erfahrung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Sie rät Internet-Nutzern zu diesen Schritten:

- Wer eine unerwartete E-Mail zum Beispiel von seiner Bank erhält, sollte sich vom gesunden Menschenverstand leiten lassen und die Zusendung hinterfragen. Kommen Zweifel auf, lauten die drei Grundregeln: Niemals auf einen Link klicken, keinen Dateianhang öffnen und nicht auf die E-Mail antworten. Auf keinen Fall persönliche Daten eingeben.

- Beim Anbieter nachfragen, ob die Mail tatsächlich von ihm kommt. Dafür nicht über den Internetlink in der Mail die Unternehmensseite aufsuchen, sondern das Original ansteuern. Dazu die Adresse eigenhändig in die Browserzeile tippen.

- Betriebssystem, Internetbrowser und Virenschutzprogramm immer auf dem neuesten Stand halten.

- Den eigenen Kontostand im Blick behalten. Illegale Zugriffe lassen sich so schnell bemerken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
Nokia bringt ein Oberklasse-Smartphone auf den Markt. Im September wird das Nokia 8 erhältlich sein. Vor allem bei den Kameras trumpft Nokia auf. Nicht nur, weil das …
Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Das schlechte Wetter der vergangenen Tage schlägt sich in den App-Charts nieder. So stehen neben lehrreichen Programmen ganz besonders Video- und Streaming-Apps ganz …
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Menlo Park - Was passiert nach dem Tod eines Nutzers mit seinem Facebook-Konto? Das soziale Netzwerk bietet zwei Möglichkeiten, den digitalen Nachlass zu regeln.
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen

Kommentare