Damit Photoshop auf Chromebooks läuft, ist Adobe eine Kooperation mit Google eingegangen. Foto: chrome.blogspot.ca

Photoshop kommt als Online-Version für Chromebooks

Berlin (dpa/tmn) - Photoshop läuft bald auch auf Chromebooks. Dafür hat Adobe eine spezielle Version enwtickelt. Diese ist eng mit dem Googles Onlinespeicher Drive verbunden.

Adobes Bildbearbeitungssoftware Photoshop soll zukünftig auch als cloudbasierte Version für Googles Chromebooks verfügbar sein. Das Angebot, zu dem auch alle anderen Programme von Adobes Creative Cloud gehören, ist eng mit Drive verknüpft. Die zur Bildbearbeitung nötigen Rechenschritte werden vom Chromebook auf die Unternehmensserver ausgelagert. So wird anspruchsvollere Bildbearbeitung auch mit dem vergleichsweise schwachen Googlecomputer möglich.

Der Dienst soll die meisten Funktionen der Desktopvarianten bieten - ausgenommen sind beispielsweise Druckmöglichkeiten oder der Anschluss von Peripheriegeräten wie Scannern. Zunächst ist die Creative Cloud für Chrome nur in den USA verfügbar. Die Preise liegen bei 9 US-Dollar im Monat (etwa 7 Euro) für Photoshop oder 30 US-Dollar (etwa 24 Euro) für die komplette Creative Cloud.

Mitteilung im Google Chrome-Blog (engl.)

Details auf der Adobe-Webseite (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse
Wissensdurstig, umweltfreundlich und glamourös: So haben sich die App-Nutzer für iPhone und iPad in dieser Woche gezeigt.
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse

Kommentare