Pilotprojekt: Vegetarisches Chili und Kressesuppe erfreuen den studentischen Gaumen

- "Geschmacklich auf jeden Fall sehr gut", sind sich Simone und Eva-Maria in ihrem Urteil über das vegetarische Chili einig. Die Studentinnen haben gleich zu Beginn der Aktionswoche in der Mensa an der Leopoldstraße 15 die Gelegenheit genutzt, ein Gericht mit Zutaten aus ökologischem Anbau zu probieren.

<P>Die Idee, in der Uni-Mensa erstmals Öko-Gerichte anzubieten, hat der Bund Naturschutz in Bayern angeregt. Zunächst bis 27. März und im kommenden Semester während einer Aktionswoche werden Öko-Gerichte auf dem Speiseplan stehen. </P><P>Nach ersten Gesprächen im vergangenen Herbst und einer Exkursion von Mitarbeitern der Verpflegungsbetriebe des Studentenwerks zu einem Öko-Bauernhof im Januar wurde das Pilotprojekt geplant. "Wir haben bei der Speiseplangestaltung mitgewirkt", erklärt Elisabeth Peters von der Projektstelle Ökologischer Landbau des Bund Naturschutz.  "Die Aktion ist ein Experiment, das die Mitarbeiter gerne machen", betont der Leiter der Verpflegungsbetriebe Armin Rosch. </P><P>Ob auch künftig Öko-Gerichte angeboten werden, wird das Pilotprojekt zeigen. Die Entscheidung hängt unter anderem davon ab, wie die Mensa-Gäste das Angebot annehmen. Schließlich sind die meisten Produkte aus ökologischem Anbau teurer als "gewöhnliches" Gemüse. Am ersten Aktionstag wählten rund 15 Prozent der Mensa-Esser ein Öko-Gericht: 274 aßen ein Öko-Hauptgericht, 69 einen Öko-Salat.  </P><P>"Ich wäre auch in Zukunft bereit, etwas mehr zu zahlen, wenn Öko-Essen angeboten wird", betont Pädagogik-Studentin Simone. Und ihre Medizin studierende Freundin fügt hinzu: "Auch wenn meine Lehrveranstaltungen nicht hier in der Nähe stattfinden, würde ich wegen des Öko-Essens in die Mensa an der Leopoldstraße fahren". <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Bei manchen Mailadressen überprüft man häufig, ob auch alle Punkte richtig gesetzt sind, damit die elektronische Post ankommt. Bei Google Mail ist dies zum Glück nicht …
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone
Ob Kurztrip, Geschäftsreise, Weltreise oder Wandertour: Smartphones sind gerade auf Reisen praktisch. Sie vereinen viele Funktionen in einem Gerät. Damit Reisende diese …
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone

Kommentare