+
Alles aus einer Leitung

Der Fernsehempfang über das Internet bietet neue Möglichkeiten

Zum Pinkeln auf die Pausetaste

Wer beim abendlichen Tatort gucken an der spannendsten Stelle auf die Toilette muss, der hat ein Problem – zumindest, wenn das Fernsehprogramm ganz klassisch über Antenne, Kabel oder Satellit ins Haus kommt.

Werden die TV-Sender dagegen über das Internet empfangen, kann man das laufende Programm einfach anhalten und nach der Pinkelpause weiterschauen. Was hat es mit IPTV auf sich?

Hier sind Fragen und Antworten:

?Wofür steht eigentlich die Abkürzung IPTV?

!IPTV steht für Internet-Protocol-Television. Damit wird der Fernsehempfang über das Internet bezeichnet, im Gegensatz zum Empfang über Antenne, Kabel oder Satellit.

?Wie funktioniert Internet-Protocol-Television?

!Um IPTV zu nutzen, benötigt man neben einer Internet-Verbindung eine Set-Top-Box als Empfangsgerät. Sie wird zwischen das Modem und den Fernseher geschaltet (siehe Grafik). Die Box wandelt das TV-Signal aus dem Internet so um, dass es der Fernseher senden kann.

?Kann ich mein gewohntes Fernsehprogramm mit IPTV empfangen?

!Niemand, der sich einen IPTV-Anschluss zulegt, muss um 20 Uhr auf die Tagesschau verzichten. Alle üblichen öffentlich-rechtlichen und privaten Sender können mit IPTV empfangen werden.

?Muss ich GEZ-Gebühren für den IPTV-Anschluss zahlen?

!Ja. Auf welche Art man sein Fernsehprogramm empfängt, spielt für die Zahlung der GEZ-Gebühr keine Rolle.

?Welche Anbieter von IPTV gibt es?

!In Deutschland wird IPTV von der Deutschen Telekom mit T-Home und von Hansenet mit Alice-TV angeboten. Arcor versorgt momentan nur Bestandskunden. Unter der Marke Vodafone plant das Unternehmen in diesem Jahr ein neues IPTV-Angebot.

?Kann in jedem Haushalt IPTV empfangen werden?

!Nein, der Fernsehempfang über das Internet ist noch nicht in allen Wohnungen möglich. Wer sich dafür interessiert, der sollte auf den Internet-Seiten der Anbieter oder in einer Filiale prüfen, ob ein Anschluss an der eigenen Adresse möglich ist.

?Wie komme ich an das IPTV-Empfangsgerät?

!Die Set-Top-Box muss beim Anbieter gekauft oder gemietet werden. Mit Hilfe einer integrierten Festplatte dient sie auch als Videorekorder. Das teuerste Gerät kostet bei der Telekom 299,99 Euro und kann über 190 Stunden Film aufzeichnen. Mietpreis: 5,95 pro Monat. Alice bietet auch eine Set-Top-Box ohne Festplatte für 99,90 Euro. Mietpreis: 2,90 Euro pro Monat.

?Was kostet der Fernsehempfang übers Internet?

!Preislich liegt IPTV im Moment zwischen 25 und 80 Euro monatlich, je nach Anbieter und Ausstattung des Tarifs. Dabei sind aber Telefon- und Internetanschluss für den Computer bereits enthalten. Die Telekom bietet auch einen Tarif, mit dem nur Telefonieren und Fernsehen möglich ist. Wer bereits einen Internet- und Telefonanschluss bei einem IPTV-Anbieter hat, kann das Fernsehen via Internet dazubuchen.

?Für wen lohnt sich ein IPTV-Anschluss?

!Da der IPTV-Anschluss bei fast allen Tarifen mit dem Telefon- und dem Internetanschluss für den PC gekoppelt ist, sollte man sich genau informieren, welche Bedürfnisse man in diesen Bereichen hat, bevor man einen Tarif wählt. Wer gerne viele Filme aufzeichnet und Spaß an der Pausen-Funktion für das laufende Programm hat, für den ist IPTV eine tolle Sache.

Vorteile von IPTV

Die Pausetaste Die spektakulärste Neuheit von IPTV ist die Möglichkeit, das laufende Fernsehprogramm einfach mit der Pause-Taste anzuhalten und nach der Unterbrechung weiterzuschauen.

Möglich wird das mit einer Festplatte im IPTV-Empfangsgerät, die das TV-Programm aufzeichnet. Der Videorekorder Mit Hilfe der integrierten Festplatte dient das Empfangsgerät auch als Videorekorder, mit dem viele Stunden Programm aufgezeichnet werden können. Programmübersicht Eine Übersicht über alle Sendungen bis zu 14 Tage im voraus bietet ein elektronischer Programm-Führer.

Neben der Suche nach Genre oder Sendern kann man dort mit der Fernbedienung auch Filme auswählen, die aufgezeichnet werden sollen. Die Telekom bietet einen Programm-Manager, mit dem Aufnahmen auch über das Internet vom Computer oder Handy aus gestartet werden können. Online-Videothek IPTV-Nutzer haben Zugriff auf eine Online-Videothek.

Dort können mit der Fernbedienung je nach Anbieter bis zu mehrere tausend Filme und Serien überwiegend kostenpflichtig abgerufen werden. Preise: 0,99 bis 9,90 Euro für 24 Stunden.

Über die 70 oder mehr TV-Programme hinaus gibt es auch die Möglichkeit, gegen Aufpreis weitere Senderpakete mit thematischen Schwerpunkten hinzuzubuchen. Preise: etwa 3 bis 23 Euro monatlich. Internet am Fernseher Die Internet-Verbindung ermöglicht Funktionen wie das Lesen von E-Mails, den Empfang von Radio oder die Teilnahme an Ebay-Auktionen am Fernseher.

Mediatheken als Alternative

Wer nur hin und wieder mal eine verpasste Sendung gucken möchte und sich dafür auch mit dem PC-Bildschirm begnügt, für den sind die Mediatheken der Fernsehanstalten ein günstiges Angebot. Die Online-Angebote von ARD und ZDF sind kostenfrei, die der privaten Sender zum größten Teil. Allerdings ist bei allen Sendern nur ein Teil des Fernsehprogramms im Internet abrufbar – und das auch nur für begrenzte Zeit. Hier eine Auswahl von Links: (tsa)

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/

http://www.zdf.de/ZDFmediathek

www.prosieben.de/video/

www.alice-dsl.de (TV&Movies)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konkurrenz für Pay-TV-Sender: Amazon Channels nun auch in Deutschland
Amazon hat sein Sortiment in Deutschland um die Amazon Channels erweitert. Dabei handelt es sich um ein Pay-TV-Angebot des Konzerns. Doch nicht alle Kunden können die …
Konkurrenz für Pay-TV-Sender: Amazon Channels nun auch in Deutschland
Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Das Samsung Galaxy S8 mit dem eigenen Iris-Muster zu entsperren, soll Daten vor fremdem Zugriff schützen und so besonders sicher machen. Doch auch diese Methode lässt …
Samsung Galaxy S8: So leicht lässt sich der Iris-Scanner überlisten
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Der Google-Browser Chrome deaktiviert länger unbenutzte Tabs, um Speicher zu sparen. Auf Wunsch lässt sich das abschalten.
Tabs in Google Chrome nicht verwerfen
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper
Das Smartphone ist für viele Menschen zu einem Helferlein für alles geworden: Es ist Navigationsgerät, Taschenlampe, Kalender, Fotoapparat und Radio in einem. Gerade …
Hilfreiche Apps und Gadgets für Camper

Kommentare