+
Piraten vor Somalia kurz vor der Festnahme am Dienstag.

Was tun mit den festgehaltenen Piraten?

Die deutsche Fregatte Rheinland-Pfalz hat am Dienstag neun Piraten festgesetzt. In Deutschland weiß man noch nicht, was jetzt mit ihnen passieren soll.

Neun Piraten werden derzeit auf der deutschen Fregatte Rheinland-Pfalz im Golf von Aden festgehalten. Was nun mit ihnen geschieht, ob und wo sie vor Gericht gestellt werden, ist noch unklar.

Am Dienstag wehrte die deutsche Fregatte im Rahmen des europäischen Anti-Piraten-Einsatzes "Atalanta" Piraten ab, und ein deutscher sowie ein amerikanischer Hubschrauber setzten die Piraten fest, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Das Hamburger Abendblatt weiß, die Piraten sitzen auf Bierbänken an Deck der Rheinland-Pfalz unter einem Zelt, bis in Deutschland entschieden ist, was mit ihnen passiert. Maximal zwölf Tage müssen sie ausharren. Der Focus und der Tagesspiegel beschreiben detailliert die Umstände, die eine Entscheidung über das weitere Vorgehen so schwierig machen. In Deutschland sind gleich mehrere Ministerien involviert, nämlich Justiz, Innen, Außen und Verteidigung. Außerdem müssen für einen Prozess in Deutschland deutsche Interessen betroffen sein. Ob das zutrifft, soll nun schnell entschieden werden.

Die Mitteldeutsche Zeitung hat die wichtigsten Fragen zu den Piraten vor Somalia kurz und knapp zusammengetragen, gibt Auskunft über die Vorgehensweise der Piraten und über die Schwierigkeiten ihrer Abwehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Beim Mobile World Congress in Barcelona gibt es traditionell die neusten Smartphones, obwohl Apple mit dem iPhone dort nie vertreten ist. Auf dem Branchentreffen geht es …
Was vom Mobile World Congress 2018 zu erwarten ist
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben

Kommentare