+
Sonys Playstation 4 Pro kommt am 10. November in den Handel. Zum Start gibt es rund 30 optimierte Spiele. Foto: Sony Interactive Entertainment

Update

Playstation 4 Pro startet mit 30 optimierten Spielen

Mit dem Verkaufsstart der neuen Playstation 4 Pro kann für 30 Spiele ein Update heruntergeladen werden, damit diese von der höheren Leistung der Konsole profitieren. Aber einige beliebte Spiele sind nicht darunter.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sonys verbesserte Konsole Playstation 4 Pro (PS4 Pro) startet am 10. November mit rund 30 grafisch aufpolierten Titeln. Darunter sind etwa "Deus Ex: Mankind Divided", "Rise of the Tomb Raider", "Mafia 3", "Uncharted 4" oder "XCOM 2".

Für diese Titel steht spätestens am 10. November ein entsprechendes Update zum Download bereit, neuere Titel wie "Call of Duty: Infinite Warfare" unterstützen die PS4 Pro ab Launch. Bis Ende des Jahres sollen nach Angaben von Sony 15 weitere Spiele von der erhöhten Leistung der Konsole Gebrauch machen.

Nicht auf der Liste stehen große Titel wie "Grand Theft Auto 5" oder "Destiny". Auch die Fußballsimulation "Fifa" ist nur mit der aktuellen Ausgabe "Fifa 17" vertreten. Diese und andere reguläre PS4-Spiele laufen auf der Playstation 4 Pro aber trotzdem, allerdings ohne die höhere Leistung zu nutzen.

Spiele für die PS4 Pro bringen erstmals 4K-Auflösung (3840 zu 2160 Pixel) auf Fernseher, die diese Features unterstützen. Allerdings handelt es sich dabei in der Regel nicht um native 4K-Auflösung. Die tatsächliche Auflösung der Spielgrafik liegt meist deutlich darunter und wird hochgerechnet. Die Playstation 4 Pro kostet um 400 Euro.

Call of Duty: Infinite Warfare für PS4 (bei Amazon)

Grand Theft Auto 5 für PS4 (bei Amazon)

Destiny für PS4 (bei Amazon)

FIFA 17 für PS4 (bei Amazon)

Deus Ex: Mankind Divided für PS4 (bei Amazon)

Rise of the Tomb Raider für PS4 (bei Amazon)

Mafia 3 für PS4 (bei Amazon)

Uncharted 4 für PS4 (bei Amazon)

XCOM 2 für PS4 (bei Amazon)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare