"Playstation-Handy" angekündigt 

New York - Das “Playstation-Handy“, über das schon seit langem spekuliert wird, ist Realität. Der Hersteller Sony Ericsson stellte das Gerät publikumswirksam in einem Werbespot beim Finale der amerikanischen Football-Meisterschaft vor.

Details gab es dabei in der Nacht zum Montag allerdings kaum: Es wurde nur bekannt, dass das Gerät “Xperia Play“ mit dem Google-Betriebssystem Android laufen wird. “Android ist bereit, zu spielen“, lautete das Motto des Videos, in dem ein grünes Android-Robotermaskottchen mit transplantierten menschlichen Daumen die Hauptrolle spielte. Bei dem Telefon kann man den Bildschirm hochschieben, statt einer Tastatur finden sich darunter die typischen Playstation-Tasten.

Sony hatte bereits Ende Januar angekündigt, dass Spiele für die mobile Playstation-Konsole PSP künftig auch auf Android-Smartphones laufen werden. Das Xperia Play ist dabei die konsequente Umsetzung für einen Hybrid aus Handy und Playstation. Ende des Jahres soll dann auch die nächste PSP-Generation auf den Markt kommen. Smartphones wie das iPhone machen den klassischen mobilen Konsolen PSP und Nintendo DS immer mehr Konkurrenz. Sony hofft, über die Android-Partnerschaft verlorenen Boden gut zu machen. Das Google-Betriebssystem breitet sich schnell aus und hat inzwischen laut Marktforscher die Spitzenposition im Smartphone-Markt erklommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare