Pofalla: Online-Razzien auch bei Kinderpornos

Berlin - Im Streit über heimliche Online-Durchsuchungen von Computern hat CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla einen Einsatz auch bei Kinderpornografie und Kindesmissbrauch angeregt.

Es werde "zu prüfen sein", inwieweit das Instrument auch zur Aufklärung derartiger "verabscheuungswürdiger Straftaten" genutzt werden könne, schrieb Pofalla am Dienstag auf der Internetplattform abgeordnetenwatch.de. "Dazu müsste eine entsprechende Rechtsgrundlage in der Strafprozessordnung geschaffen werden", erklärte Pofalla.

Union und SPD streiten seit Monaten über die Einführung heimlicher Online-Durchsuchungen im Anti-Terror-Kampf. Während Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innenminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) das Instrument für unabdingbar halten und im geplanten Gesetz über das Bundeskriminalamt regeln wollen, regt sich bei der SPD Widerstand. Kritiker beklagen einen drohenden massiven Eingriff in die Privatsphäre und zweifeln darüber hinaus auch am Erfolg der Maßnahme.

Auch der Kölner Medienrechtler Marco Gercke zweifelte den Sinn des Instruments an. Es werde den Sicherheitsbehörden in der Regel nicht gelingen, Software über E-Mails oder Datenströme in die Rechner mutmaßlicher Krimineller einzuschleusen, sagte Gercke der dpa.

Pofalla rief die Sozialdemokraten auf, im Kampf gegen den Terror nicht abzutauchen. Bei den Online-Durchsuchungen gehe es um gezielte Maßnahmen gegen einzelne schwerkriminelle Terroristen. "99 Prozent aller Menschen in Deutschland werden davon nie betroffen sein", betonte Pofalla. "Es ist deshalb nicht nur verantwortungslos, sondern völlig abwegig, wenn Ängste in der Bevölkerung vor flächendeckender Ausforschung ihrer Computer geschürt werden."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Kartendienste ermöglichen eine bessere Orientierung. Wer eine Gegend nicht kennt, kann sie sogar von oben in einer 3D-Ansicht studieren. Diese Funktion steht auch Usern …
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen

Kommentare