Polizei findet Straftäter über Facebook

Helena - Weil er etwas zu offen über sein Leben auf seiner Facebook-Seite plauderte, ist die US-Polizei einem seit zwölf Jahren flüchtigen Straftäter auf die Spur gekommen.

Der Mann wurde im Norden des US-Staates Montana festgenommen. Der 47-jährige Robert Lewis Crose hatte vor zwölf Jahren in Kalifornien gegen Bewährungsauflagen verstoßen und war dann verschwunden. Fahnder entdeckten, dass Crose im Norden Montanas war, nachdem er sich auf seiner Facebook-Seite über das kalte Wetter dort beklagt hatte.

Als ihn dann jemand fragte, wo er denn sei, schrieb er zurück “Cut Bank“. Das ist eine kleine Ortschaft an der Grenze zu Kanada. Hier lebte er die letzten zehn Jahre, wie die Polizei herausfand. Crose wurde festgenommen, nachdem die kalifornische Polizei Bilder von ihm an die Kollegen in Montana geschickt hatte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare