Polizei warnt vor Internet-Wurm im Polizeigewand

- Düsseldorf - Die Düsseldorfer Polizei hat am Montag in eigener Sache vor einem Internet-Wurm gewarnt, der sich bundesweit rasend schnell verbreite. In der angeblichen E-Mail der Düsseldorfer Polizei wird dem Computernutzer mitgeteilt, dass gegen ihn ein Strafverfahren wegen Raubkopiererei eingeleitet worden sei und die Daten seiner Festplatte beschlagnahmt seien.

<P>"Das Schreiben ist nicht von uns", sagte eine Polizeisprecherin. Beim Öffnen des Dateianhangs versende sich die Mail von selbst an das komplette Adressverzeichnis des Nutzers, warnte sie. Um die Weiterverbreitung zu stoppen, sollte die elektronische Post ignoriert und sofort gelöscht werden. Der Scherz habe bereits eine Flut von Anrufen und E-Mails besorgter Computerbesitzer ausgelöst.</P><P>Informationen zum Internet-Wurm: <BR>www.tu-berlin.de/www/software/virus/aktuell.shtml</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile
In vielen Fällen ist es wichtig, seine Rechte zu kennen. Doch häufig ist die Gesetzeslage nicht ganz einfach. Wer in einer juristischen Angelegenheit tiefer einsteigen …
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Kommentare