+
Tita von Hardenberg moderiert Polylux

Zeitgeist - seine Zeit ist gekommen

Polylux wird abgesetzt. Das Magazin sollte sich um den Zeitgeist kümmern, Trends aufspüren, das junge Publikum ansprechen. Das ist ihm nicht gelungen.

Polylux wird am Donnerstagabend zum letzten Mal ausgestrahlt. Das Magazin, das aus Sparzwang des RBB eingestellt wird, sollte ein Trendbarometer sein. Zum Selbstverständnis der Sendung lesen Sie mehr bei 3sat.

Die Kritik der jüngeren Vergangenheit allerdings spricht ihm den Trend-Charakter mehr als eindeutig ab. Deutlich negativ zielt es aus Richtung taz und des Bloggers und Medienjournalisten Stefan Niggemeier auf das Magazin. Die taz empfindet das Übermaß an Ironie, mit dem längst vergangene Trends gepriesen werden, als unmöglich. Stefan Niggemeier legt seine Kritik am Beispiel "Sex and the City" dar. Auch Spiegel Online reiht sich in die Reihe der harschen Kritiker ein und schreibt von der letzten Seifenblase der Nex Economy, die jetzt, knapp zwölf Jahre nach ihrem Entstehen, platzt.

In die Kritik geraten war das Magazin im Frühjahr 2008, als es einen Beitrag über die Modedroge Speed drehte und dabei einem Schwindler auf den Leim ging. Aktivisten um den angeblich Süchtigen wollten auf die schlechte Qualität der Recherche bei Polylux aufmerksam machen. In seinem Blog "Indiskretion Ehrensache" springt Thomas Knüwer für Polylux in die Bresche und nimmt die Recherche der Redaktion in Schutz.

Neue Möglichkeiten sieht das Magazin für sich allerdings im Internet. Dort will es ein Blog führen, das erfolgreich und kommerziell werden soll. Eine Einschätzung dazu liefert Don Alphonso in der Blogbar. Tenor: Er sei überrascht, wenn das klappte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare