Porno- und Schock-Fotos: Facebook mahnt zur Vorsicht

Berlin - Das soziale Netzwerk Facebook hat nach eigenen Angaben einen Spam-Angriff gestoppt, bei dem Nutzerprofile mit pornografischen und gewaltverherrlichenden Bildern geflutet wurden.

Lesen Sie auch:

Versteckte Pornos und Ekel-Fotos bei Facebook? Was dahintersteckt

Allerdings sollten Nutzer weiter wachsam bleiben, mahnte Facebook Deutschland am Mittwoch in einer Stellungnahme. Der Angriff lief wohl so ab, dass Facebook-Mitglieder dazu verleitet wurden, bösartigen Javascript-Code in die Adresszeile ihres Browsers zu kopieren. Durch eine Sicherheitslücke im Browser hätten Nutzer die Inhalte dann unabsichtlich verbreitet. Benutzerdaten oder Profile seien durch den Angriff nicht gefährdet, hieß es.

dapd

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Ratgeber: So schützen Sie sich im Internet

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Münchner Kunden klagen über Störungen beim Provider Vodafone. Internet- und Fernsehdienste sind betroffen.
Wieder Störung im Vodafone-Netz - 1.900 Beschwerden seit Samstagmorgen
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag

Kommentare