Das Programmangebot

-

DVB-C

Je nachdem von welchem Anbieter man das Kabelfernsehen bezieht, unterscheidet sich auch das Programmangebot. In unserem Falle handelt es sich um einen Anschluss von KabelDeutschland. Hier werden alle öffentlich-rechtlichen Sender frei ausgestrahlt.

Möchte man auch die Privatsender sehen, benötigt man ein entsprechendes Entschlüsselungs-Modul (Conditional-Access-Modul) und eine Smart-Karte des Anbieters. KabelDeutschland bietet für einen monatlichen Aufpreis die Privatsender an und hat weitere Programmpakete mit Spartenkanälen im Angebot. Die genauen Angebote findet man auf der Webseite www.kabeldeutschland.de.

Der Empfang von Premiere ist mit dem entsprechenden CI-Modul und einer Premiere Smartcard technisch zwar möglich, widerspricht jedoch den AGBs von Premiere.

DVB-T

Die Sender unterscheiden sich je nachdem, in welchem Austrahlungsgebiet man wohnt. Genaue Informationen gibt es unter www.ueberallfernsehen.de.

DVB-S

Welche Programme via Satellit empfangen werden können, hängt von der Ausrichtung der Sat-Empfangsanlage ab.

> zurück

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Im September stellt Apple das iPhone 8 vor, das technisch aufwändigste und teuerste iPhone aller Zeiten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.
iPhone 8: Die acht wichtigsten Fragen zum neuen Apple-Smartphone
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Die Raute hat die Kommunikation im Internet …
Das #Hashtag feiert Twitter-Geburtstag
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen
"The Escapists 2" will an den großen Erfolg des Originals anknüpfen. Neben neuen Features enthält der Nachfolger auch einen Multiplayer-Modus und das beim Vorgänger …
Raus aus dem Pixel-Knast: "The Escapists 2" erschienen

Kommentare