Programmiersprache Cobol feiert 50. Geburtstag

Frankfurt/Main - Die Programmiersprache Cobol feiert ihren 50. Geburtstag. Trotz ihres hohen Alters ist die “Common Business Oriented Language“ weiter lebendig.

So steuern ihre Codezeilen nach Angaben des britischen Software-Unternehmens Micro Focus nahezu alle Transaktionen von Geldautomaten sowie die Buchung von mehreren hundert Reisen am Tag. Nach Schätzung von Micro Focus sind mehr als 200 Milliarden Cobol-Codezeilen im Einsatz und jeden Tag kommen einige hundert neu dazu.

Die Bezeichnung COBOL wurde am 18. September 1959 von einer Arbeitsgruppe des US-Verteidigungsministeriums beschlossen. Diese sollte eine Programmiersprache für kaufmännische Anwendungen entwickeln, nachdem es mit FORTRAN bereits eine Programmiersprache für technisch-wissenschaftliche Aufgaben gab.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare