PS-starkes Studententeam

- Eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Kilometern pro Stunde, nur 3,5 Sekunden von null auf 100 und ein Gewicht von gerade einmal 198 Kilogramm: Die Leistungsdaten des Rennboliden "nb05" klingen viel versprechend. In Garching hat das studentische Team "TUfast" seinen neuen selbst konstruierten Formel-Rennwagen jetzt vorgestellt.

Stärker, schneller, leichter als das Vorgängermodell "nb04" ist der neue, schnittige Flitzer. Am 7. Juli muss er sich bewähren, wenn beim Rennen im englischen Leicestershire die Boliden internationaler studentischer Teams gegeneinander antreten.<BR><BR>Am Steuer sitzen wird dann wahrscheinlich Maschinenbaustudent Ferdinand Heindlmeier, Technikleiter des 2002 gegründeten "Student Racing Teams" der Technischen Universität München. Im vergangenen Jahr belegten die Garchinger beim internationalen Rennen mit "nb04" den 11. Rang.<BR><BR>TUM-Vizepräsident Arndt Bode betonte, die Studenten von "TUfast" lieferten den Beweis, dass auch in Zeiten schlechter Stimmung Grund zu Optimismus an der Hochschule bestünde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare