PS-starkes Studententeam

- Eine Höchstgeschwindigkeit von 220 Kilometern pro Stunde, nur 3,5 Sekunden von null auf 100 und ein Gewicht von gerade einmal 198 Kilogramm: Die Leistungsdaten des Rennboliden "nb05" klingen viel versprechend. In Garching hat das studentische Team "TUfast" seinen neuen selbst konstruierten Formel-Rennwagen jetzt vorgestellt.

Stärker, schneller, leichter als das Vorgängermodell "nb04" ist der neue, schnittige Flitzer. Am 7. Juli muss er sich bewähren, wenn beim Rennen im englischen Leicestershire die Boliden internationaler studentischer Teams gegeneinander antreten.<BR><BR>Am Steuer sitzen wird dann wahrscheinlich Maschinenbaustudent Ferdinand Heindlmeier, Technikleiter des 2002 gegründeten "Student Racing Teams" der Technischen Universität München. Im vergangenen Jahr belegten die Garchinger beim internationalen Rennen mit "nb04" den 11. Rang.<BR><BR>TUM-Vizepräsident Arndt Bode betonte, die Studenten von "TUfast" lieferten den Beweis, dass auch in Zeiten schlechter Stimmung Grund zu Optimismus an der Hochschule bestünde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Die Lieblingsmusik abspielen oder einen Tisch im Restaurant reservieren - der persönliche Assistent von Google soll den Alltag erleichtern. Die Zahl der …
Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte

Kommentare