Publikumsmagnet 45 000 Besucher auf den Wissenschaftstagen

- Die Münchner Wissenschaftstage waren ein Publikumsmagnet. Über 45 000 Besucher kamen an die Ludwig-Maximilians- Universität. Das zählten die Veranstalter des Verbandes deutscher Biologen (vdbiol). Absolutes Highlight mit über 1000 Besuchern, bis in die frühen Morgenstunden, war die Raumnacht. Faszinierende Bilder unseres Planeten präsentierte hier der Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, Walter Kröll.

<P>"Der Zulauf zum Kinderprogramm, sowie zu den ersten Vorlesungen der Kinder- Uni über unseren Körper und über Science-Fiction hat uns überwältigt", erklärt Professor Karl Daumer, der Projektleiter der Wissenschaftstage. </P><P>Neben den, vor allem von Schülern, gut besuchten "Marktständen der Wissenschaft" war auch der Audimax, in dem die Wissenschaftler ihre Vorträge, hielten, stets gut gefüllt. "Wer einen Vortrag versäumt hat", erklärt Daumer, "der kann die Skripten ab Dezember auf der Homepage www.muenchner-wissenschaftstage. de abrufen." </P><P>Auch im nächsten Jahr wird es Wissenschaftstage geben. Sie finden auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Riem, unter dem Motto "Licht und Leben", im September statt. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Wer nicht möchte, dass seine Intimfotos aus Versehen der Öffentlichkeit präsentiert werden, sollte diese App runterladen. Die sorgt dafür, dass Privates auch privat …
Diese App versteckt automatisch Ihre intimen Fotos
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten

Kommentare